Redebeiträge

Hier findet ihr unsere Redebeiträge der vergangen Demonstrationen zu lesen

Redebeitrag auf der Demonstration „Das Problem heißt Rassismus. Schluss mit der Vertuschung“ zum Aktionstag  vom 04.11. 2012- ein jahr nach dem Bekanntwerden der NSU-Morde

Phenjale, Phralale, Latcho dives
ein Hallo auch an die Widerstandsbewegung der streikenden Flüchtlinge
 
ein großes Danke an alle People of Color  und Mitstreiter_innen dass ihr es möglich gemacht habt, dass wir heute noch einmal öffentlich daran erinnern können, was vor einem Jahr  schreckliches ans Licht kam
 
Unsere Solidarität und Anteilnahme gilt hier vor allen den Familien der Opfer. Wir empfinden eine tiefe Trauer über den Verlust jedes einzelnen Menschen.
 
Die Initiative Rromnja sagt den Ordnungskräften in diesem Land: Was ihr bei uns sucht könnt ihr bei euch finden: 
 
kompletter Text:Redebeitrag Das Problem heißt Rassismus

Redebeitrag auf derRefugee  Protest March Demonstration am 13.10.2012

(geplant vor der Französischen Botschaft, durchgeführt am Brandenburger Tor)
Liebe streikenden Flüchtlinge,
 
Ich habe Respekt vor eurem Mut und für eure Stärke!  Vielen Dank, dass ich hier sprechen darf als Mitglied der Ini Rromnja und trotz der vielen Privilegien die ich aufgrund des deutschen Passes genieße. Mein Sprechen geschieht hier aus Solidarität mit meinen Schwestern und Brüdern.
 
Phenjale, Phralale, schön euch zu sehen
 
Wir sind hier, auf dem Höhepunkt- vorerst- natürlich- eines Marsches, der so weit ging um soviel zu erreichen. Ihr seid tatsächlich Kämpfer_innen, denen die Generationen nach euch noch zu danken haben wird!
 
Um mich vorzustellen, beantworte ich mal die nervige Frage nach meiner Herkunft: Ich komme aus einem Land, indem es keinerlei Abschiebungen gibt, einem Land, dass nicht Familien auseinanderreisst, Leben zerstört und vom Krieg traumatisierte Menschen als Belastung und nicht als Reichtum wahrnimmt. In unserem Land gibt es weder Essenspakete noch Gutscheinsysteme. Niemand ist bei uns illegal, Residenzpflicht gibt es nicht. Wir leben solidarisch und verurteilen Rassismus aufs Schärfste.
 
Bei uns gibt es keine Lösungen von zwielichtigen Fragen, Rroma sind keine Probleme sondern vollwertige Bürger_innen
 

kompletter Text:Redebeitrag Refugee Demo

 

Redebeitrag auf der Demonstration“Willkommen in Neukölln, Willkommen Zuhause“ am 03.03.2012

Wir  sind Lehrerinnen, Schülerinnen und Mütter
Wir  sind Arbeiterinnen und  Studentinnen 
Wir sind arbeitslos und wir verkaufen Zeitungen,
Wir  fragen nach ein paar Cent,
Wir tragen schwere Taschen,
Wir fahren teure Autos und  klapprige Fahrräder
Wir sind Künstlerinnen, Tänzerinnen und Kämpferinnen
        
Wir sind eure  Angst und euer Begehren

kompletter Text:Redebeitrag willkommen zuhause

Advertisements